Massagen sind derzeit wieder nicht erlaubt.  Vielleicht in 2025 wieder ;)
Yogastunden momentan nur Online.


Stand: 25.04.21

Körpernahe Dienstleistungen sind unter folgenden Bedingungen erlaubt:
• Während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung und der Dauer der Dienstleistung müssen alle Beteiligte medizinische Masken tragen. Ist dies nicht möglich (z.B. bei einer Gesichtsmassage), wird ein tagesaktueller Schnell- oder Selbsttest der Kund*innen benötigt.
• Nur mit vorheriger Terminbuchung 

Notbremse ab einer Inzidenz über 100 an 3 aufeinanderfolgenden Tagen:
Körpernahe Dienstleistungen müssen schließen.
Medizinisch notwendige Behandlungen sind weiterhin erlaubt.
Notbremse tritt außer Kraft, wenn die Inzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt. 


Herzlich Willkommen im SABAI-SPA                                                      Massage & Yoga & Hypnose

 

Das SABAI-SPA hat sich mit seinen Ideen und seiner Firmenphilosophie auf dem Wellnessmarkt seit 2005 bereits etabliert. Wellness & Entspannung liegen im Fokus meiner Arbeit!

 

Im SABAI-SPA werde ich ganz bestimmt das optimale Wohlbefinden für SIE finden, denn die wörtliche Übersetzung des thailändischen Wortes SABAI bedeutet angenehm, bequem und gemütlich.
Ich finde es sehr passend, denn genau so sollen SIE sich bei mir fühlen!

 

 

***NEU***Aufgrund veränderter Nachfrage möchte ich Ihnen entgegen der Hektik des Alltages nun auch
Yoga Nidra und Entspannungsabende anbieten. Bitte nachfragen!

 

 

 

 


Schon gewusst?

Bild wird hochgeladen 0 von 1

Bilder hier reinziehen

Eine Massage tut gut – und zwar nicht nur den Muskeln!

Eine klassische Massage von 45 Minuten kann die Abwehrkräfte steigern und die Konzentration von Stresshormonen im Körper senken. Das konnten Forscher eines Medizinischen Zentrums im kalifornischen Los Angeles in einer Studie belegen. Dazu untersuchten sie die Blutproben von 29 Versuchsteilnehmern nach einer 45-minütigen Massage und verglichen die Werte mit einer Kontrollgruppe, die nicht in den Genuss des Knetens kam. Nach nur einer einzigen Massage wies das Blut der Massierten eine erhöhte Menge an weißen Blutkörperchen auf. Diese sind für die Immunabwehr des Körpers zuständig. Zudem erhielt das Blut dieser Gruppe einen geringeren Anteil des Stresshormons Cortisol.